Aktuelle Nachrichten

Nachrichten

Aktuelles aus der Naturschutzstiftung

Wir machen Weihnachtspause und ziehen um und sind ab dem 08. Januar 2024 in unseren neuen Räumlichkeiten in Varel wieder erreichbar.

Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit und einen entspannten Jahresausklang.

Bis im neuem Jahr!

Die Naturschutzstiftung Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven und die Ökologische Station Jade ziehen um. Ab Januar befindet sich die Geschäftsstelle in der Bahnhofstr. 29, 26316 Varel.

Der Landkreis Friesland feiert in diesem Jahr sein 90-jähriges Bestehen. Anlässlich dieses schönen Jubiläums stellt die Regionale Stiftung der LzO der Naturschutzstiftung FWW 10.000 € zur Verfügung, um den Naturschutz im Landkreis Friesland zu fördern. Die Naturschutzstiftung legt mit diesen Mitteln u.a. ein „Geburtstagsgewässer“ bei Zetel an.

In einem durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderten Projekt zur Entwicklung regionaler Biotopverbundsysteme arbeiten das Grünlandzentrum Niedersachsen/Bremen, die Universitäten Oldenburg und Osnabrück sowie der NABU Oldenburger Land zusammen. In den Landkreisen Friesland, Wittmund und der Stadt Wilhelmshaven kommt nun die Naturschutzstiftung Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven als Kooperationspartner hinzu. Der Biotopverbund ist eine anerkannt wichtige Aufgabe in Hinblick auf die Entwicklung unserer Landschaften und den Erhalt ihrer Artenvielfalt und wird auch durch den „Niedersächsischen Weg“ eingefordert.

Manchmal im Sommer, wenn die Dämmerung anbricht, lassen sie sich kurz am Himmel erhaschen - dunkle Schatten, so schnell verschwunden wie aufgetaucht – die Fledermäuse. Ein genauerer Blick auf diese Jäger der Nacht bleibt den meisten Menschen jedoch verborgen. Um diese verborgene Welt etwas genauer zu erkunden, lädt die Naturschutzstiftung Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven zu einer faunistischen Exkursion ein.

Die Ökologische Station Jade führt derzeit eine umfassende Erfassung der Libellenarten in verschiedenen Gebieten in der Region Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven-Wesermarsch durch. Eines dieser Gebiete ist das Spolsener Moor im Landkreis Friesland. Das Spolsener Moor ist ein europäisches Schutzgebiet in unserer Region. Es ist eines der wenigen Moore, das nicht großflächig abgetorft wurde. Damit ist es ein Refugium für viele vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Die Arbeit der Ökologischen Station Jade zielt darauf ab, diese Artenvielfalt zu erfassen, zu schützen und zu erhalten.

Weitere Nachrichten finden Sie in unserem Nachrichtenarchiv.

Aktuell sind keine Termine vorhanden.