Aktuelle Nachrichten

Nachrichten

Aktuelles aus der Naturschutzstiftung

14 Jugendliche und junge Erwachsene aus Estland, Italien, Spanien, Frankreich und Deutschland trafen sich jetzt beim 12. Internationalen Freiwilligen-Camp auf Wangerooge im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Ihre Motivation, die weite Reise unter Corona-Bedingungen anzutreten: Neue Leute aus anderen Ländern kennenzulernen, etwas Sinnvolles zu tun, den Naturschutz zu unterstützen, das eigene Englisch zu verbessern und draußen zu arbeiten auf einer Nordseeinsel ohne Autos.

Die Naturschutzstiftung besitzt in der Gemarkung Leerhafe einen Flächenkomplex, der zum Zwecke des Naturschutzes unterhalten wird. Der Kernbereich wird der natürlichen Entwicklung überlassen und besteht aus Röhrichtstrukturen. Außen liegt ein extensiv bewirtschafteter Grünlandgürtel. Insgesamt besteht der ca. 30 ha große Flächenkomplex aus 30 Flurstücken, welche vielfach durch Stacheldrahtzäune getrennt sind. Der Stacheldrahtzaun ist teilweise bereits kaputt, stellt für den Naturschutz eine Beeinträchtigung und für Wildtiere eine Gefahr dar. Daher hieß es am Samstag für das Team der Naturschutzstiftung FWW: Aktionstag in Möns!

Wenn der Wind über die weiten Grasflächen in Möns (LK Wittmund) streicht, erzeugt er ein wogendes Meer schimmernder Grüntöne. Corinna Pyrlik ist seit letztem Jahr immer mal wieder bis zu acht Stunden am Tag auf den Flächen der Naturschutzstiftung Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven inmitten der Felder unterwegs und führt Kartierungen für ihre Masterarbeit durch.

Freude bei der Naturschutzstiftung Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven. Die Raiffeisenbank Wiesedermeer-Wiesede-Marcardsmoor eG überbrachte jetzt einen Scheck über 1250 Euro. Davon werden qualitativ hochwertige Ferngläser zur Vogelbeobachtung gekauf.

Eine der großen Bedrohungen für die Menschheit ist der Verlust der Artenvielfalt weltweit. Schwerwiegende und zum Teil unumkehrbare Folgen sind das Resultat. Weltweit finden seit dem Jahr 2000 am 22. Mai unzählige Aktionen statt, die auf die Lage unseres Planeten aufmerksam machen. Der Tag erinnert an die im Jahre 1992 von den Vereinten Nationen beschlossene Biodiversitätskonvention. Die Naturschutzstiftung FWW und der Naturschutzhof zeigten deshalb am Pfingstsamstag im Wittmunder Wald den interessierten Besucher*innen Einblicke in die biologische Vielfalt der Region.

Die Naturschutzstiftung Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven wird am Samstag, den 22. Mai 2021 im Wittmunder Wald den Internationalen Tag der Biodiversität mit vielfältigen Informations- und Mitmachaktionen feiern. Zusammen mit dem Verein Naturschutzhof Wittmunder Wald e.V. wird es – unter Einhaltung der gültigen Corona-Regeln – eine kleine Ausstellung mit Informationen und verschiedene Interaktionen zum Thema Biodiversität geben.

Weitere Nachrichten finden Sie in unserem Nachrichtenarchiv.

Aktuell sind keine Termine vorhanden.