Aktuelle Nachrichten

Nachrichten

Aktuelles aus der Naturschutzstiftung

Herbstzeit ist Pflanzzeit – deshalb startet die Naturschutzstiftung Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven mit den ersten Pflanzarbeiten für einen Garten mit Nahrungspflanzen für Mensch und Insekten. Dieser ist Teil eines umfangreichen, interkommunalen Projekts zur Förderung der biologischen Vielfalt, das erst im September eine Förderung aus EU-Mitteln in Höhe von 303.000 Euro für zwei Jahre – überreicht durch Umweltminister Olaf Lies - erhielt. Als Natur- und Kulturgarten konzipiert, wird er drei Schwerpunkte haben, um zum Erhalt der biologischen Vielfalt und speziell auch der regionalen Sortenvielfalt beizutragen.

Seit dem 15.09.2020 sind Corinna Pyrlik und Felix Bonow bei der Naturschutzstiftung FWW, um in Kooperation mit der Hochschule Bremen jeweils ein Projekt zu bearbeiten. Felix Bonow beschäftigt sich mit dem Weißstorch und Corinna Pyrlik mit der Historie eines Flächenpools im Landkreis Wittmund.

Ein guter Tag für die regionale Naturschutzarbeit: Umweltminister Olaf Lies überreichte am Samstag, 12.09.2020 im Beisein der Bundestagsabgeordeneten Siemtje Möller am Stiftungssitz im Wittmunder Wald dem Vorstandsvorsitzenden und der Geschäftsführerin der Naturschutzstiftung Region Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven, Landrat Sven Ambrosy und Dr. Ilka Strubelt, den Förderbescheid über 303.183,40 Euro für sieben konkrete Maßnahmen zur Sicherung der biologischen Vielfalt. Dies ist für die Stiftung, die seit ihrer Gründung zahlreiche Naturschutzprojekte regionaler Träger finanziell förderte, ein weiterer Meilenstein.

Die Naturschutzstiftung Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven ist jetzt auch auf Instagram, Facebook und Twitter vertreten.

Das Internationale Naturschutzcamp auf Wangerooge fand in diesem Jahr bereits zum 11. Mal in Folge statt. Die Naturschutzstiftung fördert das Camp bereits seit Beginn. Organisiert von den Internationalen Jugendgemeinschaftsdiensten (ijgd) und betreut von der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer sowie dem Mellumrat e.V. finden sich seit elf Jahren im August Jugendliche aus aller Welt zusammen, um die Natur zu schützen und die Ursprünglichkeit der friesischen Insel zu bewahren. Die Jugendlichen führen jedes Jahr weiter, was zahlreiche Freiwillige in den Jahren zuvor begonnen haben: Die Inselflora von nichtheimischen Pflanzen (Neophyten) zu befreien, die sich sonst sehr schnell ausbreiten und der Heide das Licht zum Wachsen nehmen.

Neu Mitarbeiterin in Wathose vor Grünfläche

Die Umweltbiologin und Gewässerexpertin Iris Angela Woltmann verstärkt seit Mai 2020 das Team der Naturschutzstiftung. Ihre Aufgaben sind u.a. das Flächenmanagement und -monitoring der stiftungseigenen Flächen.

Weitere Nachrichten finden Sie in unserem Nachrichtenarchiv.

Aktuell sind keine Termine vorhanden.