Aktuelle Nachrichten

Nachrichten

Aktuelles aus der Naturschutzstiftung

Naturschutzstiftung fördert Wildblumenwiesen

Wildblumenwiesen sehen nicht nur gut aus, sie bieten auch Nahrung für viele Insekten. Deshalb fördert die Naturschutzstiftung die Anlage im Stiftungsgebiet (Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven). Interessierte können einen Antrag stellen und zertifiziertes Regio-Saatgut bekommen.

Weiterlesen …

Störche für Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven

Felix Bonow, Student des Internationalen Studiengang Technische und Angewandte Biologie der Hochschule Bremen, hat sich in die Welt der Weißstorche begeben.

Weiterlesen …

Weihnachtspause der Naturschutzstiftung Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven

Die Naturschutzstiftung Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven wünscht allen eine schöne Weihnachtszeit und einen entspannten Jahresausklang. Wir machen vom 21.12.2020 bis zum 03.01.2021 Weihnachtspause und sind ab dem 04.01.2021 wieder für Sie da.

Weiterlesen …

Naturschutzstiftung kooperiert mit Biodiversitäts-Atlas der Hochschule Bremen

Wie viele Eichhörnchen gibt es eigentlich in Friesland, Wittmund und Wilhelmshaven? Oder in Jever, Esens und Rüstersiel? Ein neuer Biodiversitäts-Atlas der Hochschule Bremen kann darüber Auskunft geben. Besonders, wenn er mit den Daten der Naturschutzstiftung und den entsprechenden Fachbehörden verknüpft wird. Das ist jedoch längst nicht die einzige Anwendungsmöglichkeit.

Weiterlesen …

Das Team der Naturschutzstiftung Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven wächst

Im Rahmen des mit EU-Mitteln (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung, EFRE) in Höhe von über 300.000 Euro geförderten zweijährigen Projektes „Schaufenster Biodiversität“ verstärken nun drei neue Mitarbeiter*innen das Projektteam der Naturschutzstiftung Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven (FWW). Das Projektteam besteht damit aus Dr. Ilka Strubelt, Thomas Linß, Maren Huismann und Theresia de Jong.

Weiterlesen …

Los geht's: Naturschutzstiftung legt Garten an

Herbstzeit ist Pflanzzeit – deshalb startet die Naturschutzstiftung Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven mit den ersten Pflanzarbeiten für einen Garten mit Nahrungspflanzen für Mensch und Insekten. Dieser ist Teil eines umfangreichen, interkommunalen Projekts zur Förderung der biologischen Vielfalt, das erst im September eine Förderung aus EU-Mitteln in Höhe von 303.000 Euro für zwei Jahre – überreicht durch Umweltminister Olaf Lies - erhielt. Als Natur- und Kulturgarten konzipiert, wird er drei Schwerpunkte haben, um zum Erhalt der biologischen Vielfalt und speziell auch der regionalen Sortenvielfalt beizutragen.

Weiterlesen …

Weitere Nachrichten finden Sie in unserem Nachrichtenarchiv.

Aktuell sind keine Termine vorhanden.